alokoholfreie Aperitifs entdecken

Entdecke den alkoholfreien Aperitif

Du hast ein paar Freunde zum Abendessen eingeladen, willst aber nichts trinken oder einige deiner Gäste sind schwanger oder verzichten aus medizinischen oder religiösen Gründen auf Alkohol? In diesem Fall kannst du mit ein paar netten Snacks wie Oliven und Crackern und einem klassischen, alkoholfreien Aperitif nichts falsch machen.

Der Aperitif ist traditionell ein trockenes Getränk, das vor dem Abendessen serviert wird, um den Appetit anzuregen und vor der Hauptmahlzeit zu entspannen. Ein Getränk, das sowohl den Gaumen als auch die Augen anspricht. Traditionelle Aperitifs haben meist eine rote oder orange Farbe und sehen hell und einladend aus.

Aperitifs gibt es seit dem 18. Jahrhundert und wurden besonders im 19. Jahrhundert populär, als dieses trockene Getränk vor dem Essen in Italien populär wurde. Heutzutage ist der Aperitif das "It-Getränk" und wird bei vielen Veranstaltungen serviert. Allerdings hat er oft einen sehr hohen AVB-Wert und enthält sehr viele Kalorien und Zucker. Neat Aperol (einer der gängigsten Aperitifs) hat allein satte 120 Kalorien / 100ml! Und das ohne den Mixer.....


Keine Sorge, es gibt einige großartige alkoholfreie Alternativen, die kalorienarm sind, aus natürlichen Zutaten hergestellt werden und absolut fantastisch schmecken. Schau dir unsere Empfehlung für die besten alkoholfreien Alternativen an, die den trockenen und knackigen Geschmack eines klassischen Aperitifs perfekt einfangen.

Wilfred´s Orange And Rosemary - Dieser köstliche alkoholfreie Aperitif ist trocken und bitter-süß mit starken Kräuternoten. Er kommt aus Großbritannien und wird mit traditionellen britischen Aromen hergestellt: Rhabarber, Rosmarin und Bitterorange (die Briten lieben ihre Marmelade), die aus der Region stammen. Der duftende Rosmarin verleiht dem Aperitif ein tolles Kräuteraroma und einen tollen Geschmack, während die Bitterorange und der Rhabarber für den herben Geschmack sorgen. Mit 80% weniger Kalorien als ein Aperol ist dies eine tolle, gesündere Alternative.

Vincent Alkoholfrei - Dieser wunderbare alkoholfreie Aperitif ist besonders trocken und fruchtig. Die Hauptzutat sind saftige Himbeeren, die ihm eine kräftige, beerige Basis verleihen, die dann mit Zitronensaft und Kräuterbitter aufgegossen wird, um einen zufriedenstellenden, trockenen Abgang zu erhalten. Der rubinrote Vincent sieht im Glas umwerfend aus. Er besteht aus rein natürlichen Zutaten, enthält wenig Zucker und ist intensiv - Vincent ist einer unserer Favoriten, den wir vor dem Essen auf Eis trinken.

Volée alkoholfreie mediterrane aperitif - der jüngste Neuzugang in unserem Sortiment, dieser pfirsichfarbene Aperitif ist super einfach zu trinken. Inspiriert von einem uralten Rezept aus Südfrankreich, hat der Volée Aperitif einen leichten, bittersüßen Geschmack mit starken Noten von Grapefruit und Bergstränden. Mit Holunderblüten versetzt, hat er ein blumiges, süßes Aroma und erinnert uns an einen Sommerabend am Mittelmeer. Er passt perfekt zu Meeresfrüchten und italienischen Tapas und wird ausschließlich aus biologischen Zutaten hergestellt.

photo credit: @4foodssake

Lyre´s Aperitif Rosso - Dieser subtil-süße alkoholfreie Aperitif von Lyre's ist eine großartige Alternative zu einem traditionellen italienischen Wermut. Mit Blutorange, Karamell, Zitrusfrüchten, Kakao und kräftigen Vanillenoten ist er ein komplexer und befriedigender Aperitif, der einem traditionellen Wermut Rosso sehr ähnlich ist. Der Aperitif Rosso ist süßer als die anderen drei und eignet sich gut zum Mischen in Cocktails oder für alle, die ihren Aperitif etwas süßer mögen.

Hier ist, was du brauchst, um den besten Aperitif zu machen:

Eis:

Es gibt viele tolle Kombinationen, die du beim Servieren eines Aperitifs kreieren kannst. Das Wichtigste ist, dass du viel Eis zur Hand hast (mach es ein paar Tage vorher und bewahre es in einer Tüte oder Schüssel im Gefrierschrank auf.

Profi-Tipp: Verwende kochendes Wasser für deine Eiswürfel, um klares Eis herzustellen

Garnieren:

Zu fast jedem Aperitif passt eine Blutorange, Zitrone, Grapefruit oder Orange. Schnapp dir einfach eine Tüte deiner Lieblings-Zitrusfrucht und schneide sie in Ringe, Keile oder halbe Scheiben. Wenn du magst, kannst du auch Kräuter wie frischen Rosmarin, Minze oder Basilikum hinzufügen.

Mixer:

Du kannst fast jeden Mixer verwenden, um mit dem Geschmack zu spielen. Probiere es mit hochwertigem Tonic, alkoholfreiem Prosecco oder Limonade, um eine erfrischende Schorle zu kreieren, oder serviere sie pur auf Eis oder mit ein bisschen Sodawasser.

Es kann hilfreich sein, von jedem Mixer eine Flasche vorrätig zu haben, damit sich deine Gäste aussuchen können, was ihnen am besten schmeckt und Spaß daran haben, verschiedene Varianten auszuprobieren.

Profi-Tipp: Hier kannst du ganz einfach eine "nolow"-Option anbieten. Indem du alkoholischen Prosecco und alkoholfreien Aperitif anbietet, können deine Gäste je nach Vorliebe alkoholfreie oder alkoholarme Optionen wählen und niemand wird vor dem Abendessen zu beschwipst sein!

Cocktails:

Wenn du nach etwas Komplexeren suchst, mach einen Negroni. Dazu brauchst du nur einen Teil alkoholfreien Alkohol wie Nona June or Laori Juniper 1, einen Teil Wermut rosso und einen Teil von Vincent oder Wilfred's Aperitif. Mit Orangenschale garnieren und voilà!

Probiere die alkoholfreien Aperitifs selbst aus und schicke uns deine Dinnerparty-Kreationen!



Zurück zum Blog

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.